Home

Allgemeines

Ballonfiguren
 

Marienkäfer

  Hase
  Schwan
  Papagei
  Schmetterling
  Elefant
  Teddybär

Links

Gästebuch

Kontakt


  Teddybaer

Bei dieser Figur ist es besonders wichtig, den Ballon nicht zu voll zu pumpen, da es sonst später Probleme geben wird, weil für die “viele Luft” nicht genug “Ballon” vorhanden ist. Also beim Aufblasen noch ca. 10 cm Ballon leer lassen
Folgende Kugeln werden gebildet: Schnauze - Hinterkopf - Backe - Ohr - Stirn - Ohr - Backe - Rest vom Körper. Die Größen sind dem Bild zu entnehmen.
Die Verengung zwischen Hinterkopf und Backe wird mit der Stelle zwischen anderer Backe und dem Rest des Körpers verdreht. Die Schnauze wird von hinten durch den Ring der anderen Ballons gesteckt.
Die Ohren werden durch einfaches Drehen geformt. Dabei ist die Schnauze zwischen den Backen und der Stirn zu halten. Das Bild zeigt den praktischsten Griff..
So sollte es aussehen, wenn ein Ohr geformt wurde...
...und so, wenn das zweite Ohr auch noch dazukommt.
Nun folgen Hals - linker Arm - linke Hand - Zusatzkugel - rechte Hand - rechter Arm - Rest vom Körper.
Verbunden wird das Ganze zwischen Hals/linker Arm und rechter Arm/Rest. (Im Bild sind es die gedrehten Stellen, die sich am nächsten sind.)
Eine Hand wird geformt, indem eine Kugel (eine der beiden äußeren) gedreht wird, so wie bereits die Kugeln der Ohren verdreht wurden.
Tip: Die Hand sollte mindestens 4 - 5mal gedreht werden.
Mit der anderen Hand geschieht genau das Gleiche: Kugel um sich selbst ca. 4 - 5mal drehen. Danach die mittlere Kugel platzen lassen.
Nachdem die Arme auf die Seite gebracht wurden, sollten die Hände des Teddys so aussehen. Ab jetzt auf keinen Fall mehr an den Enden herumdrehen, da der Ballon sich sonst öffnet...
Der Rumpf wird geformt und die Beine werden etwa gleichmäßig aufgeteilt, ohne die Abschlußkugel zu vergessen.
Falls Sie jetzt Probleme haben, die Beine abzudrehen, hatten Sie wohl, wie schon oben erwähnt, von Anfang an zuviel Luft aufgefüllt
Ein Bein verdrehen und dabei die anderen Teile festhalten.
Das Gleiche mit dem anderen Bein wiederholen.
So sollte der fertige Teddy aussehen...

Tut er es aus irgendwelchen Gründen nicht, ist wohl noch ein bißchen Üben angesagt


© Alle Rechte an Bildern und Texten liegen beim Erstellers dieser Seite. Eine Verwendung auf eigenen Seiten ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung gestattet..