Home

Allgemeines

Ballonfiguren
 

Marienkäfer

  Hase
  Schwan
  Papagei
  Schmetterling
  Elefant
  Teddybär

Links

Gästebuch

Kontakt


  Schmetterling oder Biene

Der Ballon wird bis auf 2 cm
unaufgeblasenen Rest gefüllt
Der Kopf wird als Kugel geformt und zwar dort, wo der Knoten sitzt. Am anderen Ende entsteht der Körper.
Die beiden Kugeln werden verdreht . . .
. . . und mit der Mitte der Flügel verbunden
Jetzt kann man schon erkennen,
was für eine Figur dies einmal werden soll
Damit der Kopf und der Körper schön
gerade verlaufen und nicht so abgeknickt aufeinanderstehen, wird noch ein
kleiner “Bauch” erzeugt.
Dieser wird einfach mit sich selbst verdreht . .
... und der ganze Körper wird wieder gerade ausgerichtet.
Damit die Flügel eine schöne “Schmetterlingsflügelform” bekommen, werden sie so gebogen,
wie sie später einmal aussehen sollen . . .

Jetzt noch ein Gesicht und fertig ist der Schmetterling...

Bei einer Biene würde man einen gelben Ballon verwenden und zu Beginn etwas weniger Luft hineingeben, damit ein kleiner Rest Ballon als "Stachel" stehen bleibt. Am Ende mit einem Stift schwarze Ringe um den Körper malen und fertig ist die Biene.


© Alle Rechte an Bildern und Texten liegen beim Erstellers dieser Seite. Eine Verwendung auf eigenen Seiten ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung gestattet..