Home

Allgemeines

Ballonfiguren
 

Marienkäfer

  Hase
  Schwan
  Papagei
  Schmetterling
  Elefant
  Teddybär

Links

Gästebuch

Kontakt


  Schwan

Diesmal benötigen wir das unaufgeblasene Stück Ballon nicht zum ausdehnen für die Luft, sondern als Schnabel für den Schwan. Wir lassen am besten 5-6 cm Ballon leer
Wir formen nacheinander: Eine Kugel für den Schwanz und zweimal ein längeres Stück Ballon für den Körper.
Wie im Bild gezeigt, werden die zwei Körperhälften verdreht. Jetzt wird noch ein drittes Körperstück geformt, das ebenso lang ist wie eines der anderen beiden. Der Rest des Ballon wird durch die entstandene Öffnung geführt. Die beiden verdrehten Bereiche treffen aufeinander. Wer möchte daß der Hals gut in Form bleibt, kann jetzt das gleiche nochmal machen: Also den Hals des Schwanes nochmals von unten durch eine der Öffnungen führen
So sollte der Hals jetzt aus dem Körper herausragen..
Der Hals wird durch Überdehnen des Ballons in die richtige Form gebracht . . .
. . . damit am Ende so ein toller Schwan entsteht.

© Alle Rechte an Bildern und Texten liegen beim Erstellers dieser Seite. Eine Verwendung auf eigenen Seiten ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung gestattet..